Holland 2010: Utrecht – Rotterdam (26.08.2010 – 67 km)

Der geplante Besuch von Sehenswürdigkeiten, der Kirche in Dordrecht und der Windmühlen in Kinderdijk, fiel heute dem Wetter zum Opfer. Es war zwar warm, aber es regnete immer wieder, teils auch sehr heftig, wir fuhren also meist in Regenkleidung und boten so dem kräftig blasenden Westwind besonders viel Angriffsfläche. Vor allem auf den längeren Streckenabschnitten, … Holland 2010: Utrecht – Rotterdam (26.08.2010 – 67 km) weiterlesen

Holland 2010: Amsterdam – Utrecht (25.08.2010 – 57 km)

Am Nachmittag war über der münchner Innenstadt ein Unwetter niedergegangen und vielleicht kamen davon die S-Bahn-Störungen, die über den Newsticker gemeldet worden waren waren und wegen deren später Ausläufer wir am ottobrunner Bahnhof warteten und uns die wie immer abwegigen Verspätungsmeldungen aus dem Lautsprecher anhören mussten, die so gar nicht mit den Verspätungsanzeigen an den … Holland 2010: Amsterdam – Utrecht (25.08.2010 – 57 km) weiterlesen

Unterhaltsame Fahrt zur Auer Dult und zurück

Auf stressfreien Wegen zu einer alten münchener Attraktion. Gesamtstrecke 25 km. Drei mal im Jahr ist Auer Dult am Maria-Hilf-Platz in München und wenn es das Wetter zulässt, fahren wir mit dem Fahrrad hin. Auf der Ottobrunner Mozartstraße gelangen wir nach Neubiberg, schwenken am Ende auf den Weg entlang der Bahn, passieren den Bahnübergang, wechseln … Unterhaltsame Fahrt zur Auer Dult und zurück weiterlesen

4. Juni
Mainburg – Freising (60 km)

Das Appartement in Mainburg war wirklich sehr nett und obendrein absolut günstig. Morgens drehten wir noch eine Runde durch den Ort, um ein paar Einkäufe zu erledigen. Die Stadt macht einen wohlhabenden Eindruck und ihre Bürger fahren offenbar nicht ganz billige Autos. Der örtliche Rotary Club hatte gerade eine  Kunstmeile 2010 initiiert, von deren Ausstellungsstücken … 4. Juni
Mainburg – Freising (60 km)
weiterlesen

3. Juni
Regensburg – Mainburg (75 km)

Das Brook Lane Hostel in der namensgebenden Oberen Bachgasse in Regensburg ist eine einfache aber durchaus originelle Bleibe. Die Wohnungen eines ehemaligen Altstadt-Mietshauses wurden so umgewandelt, dass die Zimmer einzeln vermietet werden, bei jeweils gemeinsamer Nutzung von Küche und Bad der ehemaligen Wohnung. Es gibt auch ein Appartement für Zwei, aber das war bereits belegt, … 3. Juni
Regensburg – Mainburg (75 km)
weiterlesen

2. Juni
Riedenburg – Regensburg (70 km)

Die Nacht über regnete es. Als wir morgens früstückten, schien es kurz nachzulassen, aber bis wir losfuhren war der Regen so stark, dass wir Regenkleidung brauchten. Und so sollte es, mit ein paar kurzen Pausen, den ganzen Tag bleiben. Auch die Fronleichnamsprozession, für die schon alles dekoriert und hergerichtet war, fiel ins Wasser. Die Tücher … 2. Juni
Riedenburg – Regensburg (70 km)
weiterlesen

2. Juni
Wasserzell – Riedenburg (76 km)

Der Hirschenwirt in Wasserzell war wirklich eine angenehme Bleibe gewesen. Bei schwerem grauem Himmel machten wir uns auf, durchquerten nochmal Eichstätt und fuhren dann weiter die sanft mäandernde Altmühl entlang. In Kipfenberg machten wir einen kurzen Abstecher über die Brücke und bekamen in der Pizzeria Cipolla ausgezeichneten Kaffee. Von Pfünz bis ein Stück hinter Kipfenberg … 2. Juni
Wasserzell – Riedenburg (76 km)
weiterlesen

1. Juni
Eichstätt (~20 km)

An die Züge, die auf der anderen Talseite die recht beachtlich ansteigende Bahnstrecke entlang fahren, kann man sich gewöhnen, so dass wir das Schallschutzfenster offen ließen. Interessant wie zu Kinderzeiten die endlos langen Güterzüge aus Kesselwagen und Autotransportern, die man schon lange hört, bevor sie zwischen den Bäumen des Waldes sichtbar werden, und deren Geräusch … 1. Juni
Eichstätt (~20 km)
weiterlesen

31. Mai
Gunzenhausen – Wasserzell (62 km)

Wir verließen Gunzenhausen nach einem späten Abschiedsfrühstück in Richtung Treuchtlingen. Auf einer feuchten Wiese stakte Meister Adebar herum und stocherte im Gras. Gelegentliche Greifvögel in der Luft und tirillierende Lerchen. Hinter Treuchtlingen wurde das zuvor weite Wiesental dann eng und waldig, später ragten manchmal Felsen auf. Bei Pappenheim die hohe Burg, dann weiter, immer an … 31. Mai
Gunzenhausen – Wasserzell (62 km)
weiterlesen