Archiv der Kategorie: Radreisen 2016 – 2018

5. August – Waldshut-Tiengen – Weil am Rhein (74 km)

Mit Radwegen an Flüssen verbindet sich ja in Erwartung und Erinnerung die Vorstellung von leichtem Gefälle oder geringer Steigung, von ruhigen Wegen in kühler Aue, von lauschigen Rastplätzen am Ufer, vielleicht auch von einem gelegentlichen erfrischenden Bad. Bei genauerem Hinsehen oder Erinnern hingegen stellt sich heraus, dass Flusstäler meist auch wichtige Verkehrsadern sind, in denen … 5. August – Waldshut-Tiengen – Weil am Rhein (74 km) weiterlesen

4. August – Gailingen am Hochrhein – (Rheinfall) – Waldshut-Tiengen (60 km)

Es gab wohl nicht viele Gäste im Lotus Garden, jedenfalls haben wir beim Frühstück nur eine einzelne Frau gesehen und einen abgegessenen Familientisch. Die Semmeln waren sehr knusprig aufgebacken und die Bedienung der Kaffeemaschine war unübersichtlich, so dass es Friederike bei dem Wunsch, eine etwas größere Tasse zu füllen, fast erging, wie Goethes Zauberlehrling. Unsere … 4. August – Gailingen am Hochrhein – (Rheinfall) – Waldshut-Tiengen (60 km) weiterlesen

3. August – Romanshorn – Gailingen am Hochrhein (61 km)

Wir hatten eine sehr ruhige Nacht und mussten auch nicht oft den Weg zur Toilette ein Stockwerk tiefer antreten. Auch das Gemeinschaftsbad war bald frei und zum Frühstück war an einem großen Tisch für alle Gäste gedeckt, so dass wir gleich mit einem Ehepaar aus der Schweiz, drei asiatischen Studenten und einem radelnden Holländer ins … 3. August – Romanshorn – Gailingen am Hochrhein (61 km) weiterlesen

2. August – Hergensweiler – Romanshorn (75 km)

Wir hatten eine ruhige Nacht in unserem Kellerzimmer. Frühstück gab es nicht und so waren wir auch bald aus dem Haus. Die Wirtin hatte gesagt, es gäbe gleich an der Hauptstraße eine Bäckerei, aber wir suchten vergebens, bis sich herausstellte, dass mit „gleich“ gut drei Kilometer gemeint waren. Immerhin gab es die Bäckerei, irgendwo einsam … 2. August – Hergensweiler – Romanshorn (75 km) weiterlesen

1. August – Rettenberg – Hergensweiler (64 km)

Bis auf ein gleichmäßiges Geräusch von der Brauerei, an das man sich gut gewöhnen konnte, hatten wir eine ruhige Nacht. Nur die Bettdecken waren etwas zu heiß und ganz ohne war es zu kühl. Zum Frühstück gab es kein Buffet, sondern sorgsam abgezählte, aber reichliche Portionen und die ausdrückliche Aufforderung, die Reste an Semmeln, Wurst … 1. August – Rettenberg – Hergensweiler (64 km) weiterlesen

31. Juli – Buching – Rettenberg (60 km)

Die in kurzer Entfernung vorbeiführende Straße sorgte gegen Morgen für einigen Lärm, so dass wir noch eine Weile bei geschlossenem Fenster weiterschliefen. Beim Frühstück lange Wege zwischen unserem Tisch und dem in einem anderen Raum aufgebauten Buffet, das aber an Auswahl nichts zu wünschen übrig ließ. Wenn es angeboten wird, frühstücke ich gerne auch mal … 31. Juli – Buching – Rettenberg (60 km) weiterlesen

30. Juli – Kochel – Buching (65 km)

Die Bahnhofstraße wurde gegen Morgen etwas laut, aber nach Schließen des Fensters konnten wir weiter schlafen. Das Frühstücksbuffet im Hotel Waltraud war gut bestückt mit allem, was das Herz begehrt. Wir ließen uns Zeit und waren schließlich erst um Elf Uhr wieder auf der Straße. Etwas spät, zugegebenermaßen, denn kamen wir in den vollen Genuss … 30. Juli – Kochel – Buching (65 km) weiterlesen